https://electricgecko.de/ Version VI 6.8 2004 — 2019
Persönliche Website von Malte Müller. Grafik/Code,
Free Agent. W.A.F. Operations.

electricgecko

Texte über Musik, Raum, Gestaltung und Kunst. Fotos.

7864

Kire no Kozo

https://electricgecko.de/2018/kire-no-kozo

Self-discipline is empathy with your future self, las ich zu Beginn des Jahres irgendwo auf Twitter. Das ist gut gesagt, wenn 2018 etwas gelehrt hat, dann dass kurzfristige Gratifikation möglicherweise unser größtes Problem ist. Es ist Kunst, sich zu unterwerfen, alle Konsequenzen und vor allem die schmerzhaften anzunehmen. Weil es nur dann die Chance gibt, den Dingen Gewicht zu verleihen, weil sie nur dann wirklich existieren. Gleichzeitig muss man wissen, wann und wo der Schnitt zu setzen ist. Sich mit gleicher Eleganz, Sicherheit und Würde lossagen, den Moment sezieren und gerade auf diese Weise das Neue zu schaffen. Beides, Unterwerfung und der Schnitt, sind notwendige Teile des Vertrauens in den Prozess, nicht seine Resultate.

Das war in diesem Jahr weiterhin zu lernen, wiederum in Japan: Auf dem Weg durch die unbeschreiblichen Wälder von Wakayama und am Tag des Taifuns in Kyoto, den ich in einem Bunker neben Hōkan-ji verbrachte. Es war zu lernen in London, wo ich Hōjōki las (Architektur und Geisteszustand, natürlich), als wir Subhuman Inhuman Superhuman und das Dach der Triennale für uns hatten, als in der Ferne der Frühling begann. Es war zu lernen bei Dan Flavin in München und angesichts Ryoji Ikeda’s Point of no Return (2018).

Demut, Unterwerfung, langfristiges Denken, weniges könnte unzeitgemäßer erscheinen. Ich denke, es ist der Weg der kommenden Jahre: weniger Freiheiten und weniger Gratifikationen. The wrong roads are being paved in an increasingly automated culture that values ease, und darum müssen wir gegen diese Form der Zugänglichkeit sein, und gegen Komfort. Der einfache Zugang zu allen Dingen ist eine Einladung, sich mit Anspruchsvollem zu befassen — nicht zum Versinken im zuerst Vorgefundenen. Zukünftige Infrastruktur muss die Verfeinerung ihrer Inhalte hervorbringen, nicht die Erhöhung geistlosen Durchsatzes. Es ist weiterhin an uns, diese Strukturen zu bauen. Grace as defiance, Musik des Jahres 2018.

Winter

  • Regis – Blood Witness
  • Lucy – The High Priestress (Blawan Remix)
  • Vuurwerk – Warrior
  • Gaika – Little Bits
  • Inhalt – Occupations (Black Merlin Remix)
  • Front 242 – Don’t Crash
  • Ital Tek – Memory Shard
  • DJ Boring – Winona
  • Xmal Deutschland – Qual (12″ Remix)
  • Joey Bada$$ – Piece of Mind
  • Sabre – Holy Water
  • /\Aught – 6
  • Joey Bada$$ – Escape 120
  • S. Olbricht – Ovacrwded (Slow)

Frühling

  • Acronym – Planetary Boundaries
  • Felix K, Marcel Dettmann, Sa Pa & Simon Hoffmann – Rauch
  • Lee Gamble – Dollis Hill
  • Alva Noto – Uni Version
  • Topdown Dialectic – 20170804–05
  • Marcel Fengler – Sphinx (Alva Noto Remodel)
  • Lootpack – Loopdigga
  • Seelow – TFE XX4 B
  • Obscure Shape & SHDW – Am Ende der Welt
  • Pom Pom – Untitled (O–Ton 111/A1)
  • Somewhen – Kilo
  • Le Tigre – Deceptacon
  • Jeru the Damaja – Whatever
  • Efdemin – Sirius

Sommer

  • Trust – The Dazzle
  • GZA – Duel of the Iron Mic
  • Shed – Lumber Fix TT
  • Kareem – Your Markets are Volatile
  • Rin – Avirex
  • Heathered Pearls – Under The Bridge (Fort Romeau’s Amerikas Cities Mix)
  • Skee Mask – Flyby Vfr
  • Gang of Four – Damaged Goods
  • Dabrye & MF Doom – Lil Mufukuz
  • Shed – Well Done (303edit)
  • Phase Fatale – Reverse Fall
  • Drexciya – Andreaen Sand Dunes
  • Jan Jelinek – Tendency
  • Joey Bada$$ – 95 Til Infinity
  • Kareem – My Degree is a Black Belt

Herbst

  • Skee Mask – 274
  • Sei A – Space in Your Mind (DJ Tennis Miami Dub)
  • Wu–Tang Clan – Wu–Tang Master
  • Belief Defect – Deliverance
  • Demdike Stare – Savage Distort
  • Kamaal vs. Wu–Tang – Catch the Criminal Loop
  • Ital Tek – Reflection through Destruction
  • Xmal Deutschland – Polarlicht
  • Vril – Haus (12″ version)
  • Warsaw – The Drawback (All Of This For You)
  • Objekt – Secret Snake
  • Belief Defect – Disembarking Horizon
  • Warsaw – At a later Date
  • Lee Gamble – Motor System
  • Yann Cook – Time Bend
  • Sisters of Mercy – Alice

Winter

  • Clouds – Base Damage
  • Zuli – Archimedes (featuring Abyusif)
  • Absolute – Malfunction
  • Zuli – Ahmed?
  • Clouds – Dark Leviathan Krew
  • Lee Gamble – Kali Wave
  • Operation Ivy – Freeze Up
  • … But Alive – Antimanifest
  • Clouds – Skulcoast
  • D.A.F. – Absolute Körperkontrolle
  • Stable Mates – Good Soul
  • Delf – Meditation
  • Gila – 106 Slipper
  • Khotin – Water soaked in Forever
  • Xmal Deutschland – Niemandsland
  • Ludwig A.F. Röhrscheid – Velocity

Sets

7864

https://electricgecko.de/2018/kire-no-kozo